Flaggen-Gewicht:200 g
Chat-Gewicht:290 g
Trophy-Gewicht:800 g
Super-Trophy-Gewicht:1.300 g
Beschreibung und natürliches Vorkommen:  Die Nase (Chondrostoma nasus) ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Sie ist in Europa weit verbreitet: Sie kommt in Mitteleuropa nördlich der Alpen bis nach Osteuropa vor, fehlt allerdings im Einzugsgebiet der Elbe. Besonders häufig findet man die Nase im Rhein- und Donaugebiet. Sie ist ein geselliger, oft in großen Schwärmen lebender, strömungsliebender Fisch. Die Nase hält sich die meiste Zeit in Grundnähe auf. Mit ihren scharfkantigen Hornkiefern schabt und zupft sie dort Algenaufwuchs. Nasen haben einen kompakt erscheinenden, länglichen Körperbau und einen relativ kleinen Kopf. Die Brust-, Bauch-, und Afterflossen, manchmal auch die untere Hälfte der Schwanzflossen erwachsener Nasen sind mehr oder weniger kräftig grau/orange gefärbt. Charakteristisch ist das stark unterständige Maul mit scharfkantigen und verhornten Kanten. Ernährung:  Von der Nase werden Algen, aber auch Würmer, Insektenlarven sowie Laich anderer Fische verzehrt. Maße: Die Durchschnittsgröße von Nasen liegt zwischen 25 - 30 cm bei einem Gewicht von 0,3 - 0,4 kg. Großwüchsige Tiere können bis zu 40 cm lang werden und 1,5 kg wiegen.